Aktuelle Nachrichten

26.10.2018

Innovative Chirurgie für Berlin - Auftaktveranstaltung zur Kooperation

Ab November 2018 erweitert das Immanuel Cardio Centrum Berlin (ICCB) sein kardiologisch-herzchirurgisches Angebot um den Bereich der robotisch-assistierten Viszeralchirurgie.
Immanuel Klinik Ruedersdorf | Nachricht| Innovative Chirurgie für Berlin

Besucher der Veranstaltung. Im Hintergrund ist die Konsole des da Vinci sichtbar, an der die Besucher das System in einem Simulationsprogramm selbst ausprobieren konnten.

Ab November 2018 wird das kardiologisch-herzchirurgische Angebot des Immanuel Cardio Centrum Berlin (ICCB) um den Bereich der robotisch-assistierten Viszeralchirurgie der Immanuel Klinik Rüdersdorf erweitert. Am 17. Oktober fand zur Kooperation zwischen den Immanuel Häusern eine Veranstaltung in den Räumen des ICCB, Unter den Linden, mitten im Herzen Berlins, statt. Dr. med. Dipl. oec. Colin M. Krüger, Chefarzt der Abteilung für Chirurgie der Immanuel Klinik Rüdersdorf, und Stefan Kürbis, Senior Vice President Global HR & Innovation der WOM World of Medicine, informierten das internationale Publikum über Nutzen und Möglichkeiten hochmoderner minimal-invasiver Chirurgie. 

„In den letzten 100 Jahren hat sich die Lebenserwartung des Menschen von circa 50 Jahren auf 80 Jahre erhöht – der große Fortschritt in der Medizin ist hierfür eine der Hauptursachen“, beginnt Dr. Colin Krüger seinen Vortrag „Die neuste Errungenschaft der modernen Medizin, die dazu einen großen Beitrag leisten kann, ist das operationstechnische Assistenzsystem. Die Vorteile sind einfach nicht von der Hand zu weisen: weniger Blutverlust, geringere Wundschmerzen, kleinere Narben und eine deutlich verkürzte Erholungsphase. Und für uns Chirurgen ist es vor allem die hervorragende Sicht des Operationsfeldes, die uns Operationen ermöglicht, die sonst die Eröffnung des gesamten Bauchraumes gefordert hätten.“ Die Begeisterung von Dr. Krüger, der selbst seit fünf Jahren mit dem Assistenzsystem da Vinci operiert, ist ansteckend. „Und es kommen immer neue, spannende, aber vor allem nützliche Innovationen in der Medizintechnik hinzu“, erläutert Stefan Kürbis. Er ist seit vielen Jahren als Senior Vice President für die medizinischen Innovationen bei einem der größten Medizintechnik-Unternehmen der Welt, WOM World of Medicine, verantwortlich. An diesem Abend zeigt er, wie sich die Medizintechnik in den letzten Jahren verändert hat und welche Themen den Markt in den nächsten Jahren beschäftigen werden. Vor allem hochauflösende Kameras rücken dabei immer wieder in den Mittelpunkt.

Zuvor sprach Alexander Mommert, Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf und der Immanuel Klinik Märkische Schweiz, in seiner Eröffnungsrede von Mut. Mut, neue Innovationen zu wagen und Mut, neue Wege zu gehen. Einer dieser neuen Wege ist die Kooperation der Chirurgie der Immanuel Klinik Rüdersdorf mit dem Immanuel Cardio Centrum Berlin, das bisher nur herzmedizinische Leistungen anbot. Mit dieser Kooperation gibt es für gesetzlich- und privatversicherte Patientinnen und Patienten nun die Möglichkeit der viszeralchirurgischen Konsultation bei Chefarzt Dr. Krüger in Berlins Mitte. Sollte die Patientin oder der Patient eine Operation benötigen, vielleicht auch mit dem Operationsassistenten da Vinci, kann diese im modernen Krankenhausneubau der Immanuel Klinik Rüdersdorf vorgenommen werden. 

Sie wollen mehr zum Thema „Roboterassistierte Chirurgie“ erfahren?

Hier finden Sie ein Video mit allen wichtigen Informationen und interessanten Bildern der hochmodernen minimal-invasiven Chirurgie mit dem da Vinci-System.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 13 November 2018
    12. Ethiksymposium zum Thema „Informierte Einwilligung in Pflege und Therapie (informed consent)“
    mehr
  • 13 November 2018
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr
  • 14 November 2018
    Traditionelle Chinesische Medizin - eine Einführung
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK