Nachrichten-Archiv

09.01.2015

Yoga tut gut - Projekt für Schulkinder startet

Eine Initiative der Hochschulambulanz für Naturheilkunde und der Indischen Botschaft
Naturheilkunde Berlin - Nachricht - Yoga an Berliner Schulen - Indische Botschaft

Die Indische Botschaft

Am Montag, 12. Januar 2015, kommen Schüler der Grundschule am Rohrgarten in Berlin-Zehlendorf in den Genuss von kostenfreiem Yoga-Unterricht.

Unter dem Motto „Yoga tut gut“ führen zwei hochqualifizierte Yoga-Lehrer die Kinder in Körperhaltungen, Atemtechniken und Entspannungsübungen ein, die die Konzentration und die geistige Fokussierung fördern sollen.

Die Initiative der Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité - Universitätsmedizin Berlin am Immanuel Krankenhaus Berlin und der Indischen Botschaft nimmt die Ergebnisse zahlreicher Studien mit auf, die positive Effekte von Yoga auf geistige und körperliche Gesundheit nahelegen.

Der indische Regierungschef Narendra Modi hatte im November einen eigenen Yoga-Minister für sein Land ernannt. Das neue Ressort soll die traditionelle Meditations- und Bewegungslehre fördern.

„Wir freuen uns, dass die Grundschule am Rohrgarten bei unserem Yoga-Projekt mitmacht und sind gespannt darauf, wie es bei den Schülern ankommt“, sagt Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin und Charité Stiftungsprofessor für klinische Naturheilkunde. Bei positiver Rückmeldung sollen weitere Schulen in das Projekt einbezogen werden.

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 22 Januar 2017
    Benefizkonzert der Musikschule Wannsee für das Diakonie-Hospiz Wannsee
    mehr
  • 24 Januar 2017
    Immanuel Patientenakademie Zehlendorf - Ayurveda bei chronischer Erschöpfung und Burnout
    mehr
  • 24 Januar 2017
    Yoga-Kurs mit Carola Welt, Kurs 1
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links