Udo Schmidt

»Herr, ich bitte dich heute Abend nicht um die Zeit, dieses und dann noch jenes zu tun. Ich bitte dich um die Gnade, in der Zeit, die du mir gibst, gewissenhaft das zu tun, was du willst, dass ich tun soll.«
(Michel Quoist, französischer Schriftsteller und katholischer Priester)

Udo Schmidt ist im Jahr 1950 in Einbeck/Niedersachsen geboren, er lebte in Duisburg, bei Hamburg und seit 1986 in Berlin. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Zu seinem beruflichen Werdegang gehören nach höherer Handelsschule, Fachoberschule, einer kaufmännischen Berufsausbildung und Zivildienst, Tätigkeiten in der Steuerberatung, eine 4-jährige Assistenz in der Geschäftsführung mit dem Schwerpunkt Finanzen, Steuern und Devisen, einschließlich Devisenhandel, in einem namhaften Konzern der Ernährungsmittelbranche und parallel in einer angegliederten Binnenreederei im Ruhrgebiet.

Im Jahr 1978 wurde er Geschäftsführer eines bundesweit tätigen christlichen Jugendwerks in Hamburg. Hier organisierte er mehrere Jugendtreffen mit bis zu 4.000 Jugendlichen und war gleichzeitig Geschäftsführer des Sozialen Friedensdienstes e.V. Seit 1986 ist er in der Immanuel Diakonie tätig; zuerst als Verwaltungsleiter des Immanuel Krankenhauses und des Hospital Feierabendheims. Ab 1995 übernahm er als stellvertretender Geschäftsführender Direktor besondere Verantwortung in der strategischen und organisatorischen Entwicklung der Immanuel Diakonie.

Er war maßgeblich an der Realisierung der Übernahme und Entwicklung von zahlreichen Einrichtungen der Immanuel Diakonie in den Jahren ab 1991 beteiligt. Im Jahr 2008 wurde er zum Geschäftsführer der Immanuel Diakonie GmbH (Holdinggesellschaft) und ihrer 14 Tochtergesellschaften berufen. Drei Neu- bzw. Umbauten von Klinikgebäuden und Senioreneinrichtungen wurden unter seiner maßgeblichen Leitung realisiert und anschließend unter veränderten organisatorischen Rahmenbedingungen in Betrieb genommen. Drei Jahrzehnte Erfahrung in 85 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens haben ihn geprägt.

In den Urlaubszeiten findet man ihn alle paar Jahre wieder mit dem Kanu auf den einsamsten Flüssen in der absoluten Wildnis im hohen Norden Kanadas oder in verschiedenen Ländern im Süden Afrikas.

Er ist ehrenamtlicher Gemeindeleiter der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Schöneberg K.d.ö.R., Vorstandsvorsitzender der Sterbekasse Evangelischer Freikirchen VVaG, Vorsitzender des Martin-Luther-King-Haus Tagungs- und Freizeitenheim e.V. in Schmiedeberg/Sachsen, Schatzmeister des Sozialen Friedensdienst e.V. in Wustermark/Elstal, Mitglied im Beirat von Radio Paradiso in Berlin, Vorstand in den Sportvereinen Dem Leben zuliebe e.V. in Berlin-Buch und dem Der Gesundheit zuliebe e.V. in Berlin-Schöneberg.

Ein Leitgedanke seines Lebens: Wer glaubt, sorgt sich um die Welt!

 
 
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 17 August 2017
    Stille Stunde
    mehr
  • 17 August 2017
    Moderne Handchirurgie
    mehr
  • 18 August 2017
    Osteoporose – Einführung und Risikofaktoren
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links