Aktuelle Pressemitteilungen

18.06.2015

Informieren und Mut machen

Mit Vorträgen und individuellen Gesprächsangeboten zu Inkontinenz möchte der Patiententag am 24. Juni 2015 in der Immanuel Klinik Rüdersdorf über ein häufig tabuisiertes Thema aufklären.

Jeder zehnte Deutsche ist inkontinent: Junge wie Alte, Männer wie Frauen. Doch trotz der hohen Anzahl Betroffener geht über die Hälfte der Erkrankten nicht zum Arzt. Im Rahmen der 7. Welt-Kontinenz-Woche vom 22. bis 28. Juni 2015 wird diese Problematik in der Immanuel Klinik Rüdersdorf aus der Tabuzone geholt. Am 24. Juni 2015 findet in der Klinik von 14 bis 17 Uhr der erste Patiententag zu diesem Thema statt.

„Viele Betroffene empfinden Scham und meiden deshalb den Arztbesuch, obwohl ihnen geholfen werden könnte. Wir möchten über aktuelle Therapiemöglichkeiten informieren und Patienten wie deren Angehörigen Mut machen“, sagt Dr. med. Lucas Hegenscheid, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

In Vorträgen werden Experten aus den Bereichen Gynäkologie, Chirurgie, Neurologie und Physiotherapie der Immanuel Klinik Rüdersdorf über die Konservative Therapie der Harninkontinenz der Frau, die Stuhlinkontinenz, zu Neurogenen Blasenentleerungsstörungen und zur Physiotherapie bei Deszensus und Inkontinenz informieren und somit zur Aufklärung über ein sensibles Thema beitragen. Für Fragen und individuelle Gespräche direkt im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Patiententag Inkontinenz finden Sie in unserem Veranstaltungskalender

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Dr. med. Lucas Hegenscheid
Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe
Immanuel Klinik Rüdersdorf


Seebad 82/83
15562 Rüdersdorf bei Berlin
l.hegenscheid@immanuel.de
T: 033638 83-307

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Monika Vogel
Pressereferentin und Medienkoordinatorin Immanuel Diakonie
Immanuel Diakonie


Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
mh.vogel@immanuel.de
T: 030 80505-843 und 0176 23234511

Basis-Information

Immanuel Klinik Rüdersdorf

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf liegt am östlichen Stadtrand von Berlin und ist ein Krankenhaus der Akut- und Regelversorgung mit 402 Betten. Fachabteilungen für die medizinische Versorgung der Region sind Innere Medizin, Palliativmedizin, Allgemeine Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Neurologie und Schmerztherapie, Kinder- und Jugendmedizin, Anästhesiologie und Intensivtherapie und die Abteilung Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie mit psychiatrischen Tageskliniken und Psychiatrischen Institutsambulanzen. Eine professionelle Verzahnung von stationärer und ambulanter Patientenversorgung für die Region wird durch die sich in unmittelbarerer räumlicher Nähe befindliche fach- und hausärztliche Betreuung der Poliklinik Rüdersdorf unterstützt.

Weitere Informationen:
Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R. (baptisten.schöneberg) ist.

Weitere Informationen:
 
 
 

Direkt-Links